Vorgartenzaun: Das Aushängeschild eines Anwesens

Ein Vorgartenzaun ist weitaus mehr als eine Abgrenzung. Er nimmt enormen Einfluss auf das gesamte Erscheinungsbild von Häusern und Grundstücken. Daher sollten Sie bei der Auswahl von Form, Farbe und Höhe einige Dinge beachten. Auf dieser Seite stellen wir Ihnen alle gängigen Varianten und Gestaltungsmöglichkeiten von Vorgartenzäunen vor. Sie erfahren außerdem, warum PVC-U (Hartkunststoff) das ideale Material für Ihre Zaunanlage ist.

Vorgartenzaun: Abgrenzung und Designelement zugleich

Der Vorgartenzaun ist maßgeblich für den ersten Eindruck von Anwesen mitverantwortlich. Er kann auch als Visitenkarte eines Hauses bezeichnet werden. Daher sollte er in jedem Fall zum Haus und zur Vorgartengestaltung passen, um ein stimmiges Gesamtbild zu transportieren. Besitzen Sie beispielsweise ein modern gestaltetes Haus, so sollte der Vorgartenzaun ebenso modern aussehen. Dies lässt sich unter anderem durch bestimmte Formen (z. B. Querlatten) und auch Farben (z. B. Vorgartenzaun in Anthrazit) erreichen. Bewohnen Sie hingegen ein Landhaus, dann passt möglicherweise ein Rahmenzaun besonders gut zu Ihrem Anwesen. Welche Arten von Vorgartenzäunen es im Einzelnen gibt, erfahren Sie im folgenden Abschnitt.

Betrachten wir vorab jedoch noch die pragmatischen Aspekte. Hier ist zunächst die Abgrenzung des Vorgartens durch einen Zaun zu nennen. Denn abhängig von der Höhe bietet ein Vorgartenzaun einen mehr oder weniger ausgeprägten Schutz vor unbefugtem Betreten Ihres Grundstücks. Gleichzeitig kann er Haustiere und Kleinkinder daran hindern, den Garten zu verlassen. Auch die Einsehbarkeit Ihres Anwesens können Sie mit der Zaunanlage beeinflussen. In diesem Fall kommt es neben der Höhe zusätzlich auf den Abstand der Zaunlatten an.

Sie sehen: Es existieren unzählige Variationen von Vorgartenzäunen. Damit Sie in dieser Fülle von Möglichkeiten nicht den Überblick verlieren, folgen nun Infos zu den verschiedenen Kategorien, Farben, Höhen und Montagemöglichkeiten.

Vorgartenzaun: Arten, Variationen und Designs im Überblick

Kaum eine andere Zaunart tritt so vielfältig in Erscheinung, wie der Vorgartenzaun. Ob modern, klassisch, rustikal, künstlerisch-verspielt oder exklusiv: Für jeden Geschmack findet sich eine passende Lösung. Grob lassen sich Vorgartenzäune in folgende Varianten einteilen:

 

  • Lattenzaun
  • Rahmenzaun
  • Querlattenzaun
  • Koppelzaun

 

Betrachten wir diese Zaun-Designs nun genauer.

Lattenzaun: Der Klassiker unter den Vorgartenzäunen

Der Lattenzaun, welcher oftmals auch Staketenzaun oder Friesenzaun genannt wird, ist die klassische und am weitesten verbreitete Form des Vorgartenzauns. Die Zaunfelder bestehen hier im Normalfall aus zwei Querriegeln und mehreren senkrecht angebrachten Zaunlatten. Häufig wird der Lattenzaun mit einer geraden Oberkante verwendet. Etwas mehr Bewegung und Abwechslung bringen Lattenzäune mit Ober- oder Unterbögen ins Spiel. Abwechselnd verbaut lässt sich mit solchen Elementen sogar eine Wellenform realisieren, welche besonders häufig in Küstenregionen zu beobachten ist.

Besonders beliebt ist der klassische, zeitlose Vorgartenzaun in Weiß und in natürlicher Holzoptik. Abhängig von der Höhe eignet er sich zudem ideal für Menschen, die das „Entwischen“ Ihres Haustiers verhindern möchten.

Rahmenzaun: Landhausstil und US-Romantik

Eine weitere Variante des Vorgartenzauns ist der Rahmenzaun. Er wird auch Kastenzaun, Landhauszaun und amerikanischer Zaun genannt. Letztere Bezeichnung entstand, weil diese Zaunart in den USA besonders häufig als Verandazaun genutzt wird. Meistens ist die Veranda hierbei wiederum zum Vorgarten hin ausgerichtet. Sicherlich haben Sie diesen Stil bereits in US-Filmen oder -Serien beobachten können.

Aus technischer Sicht sind die Zaunlatten - wie der Name sagt - von einem Rahmen umgeben. Hierdurch wirkt der Vorgartenzaun etwas robuster aber auch außergewöhnlicher als der einfache Lattenzaun. Gerade, wenn Sie Wert auf eine repräsentative Optik legen, kann diese Zaunart interessant für Sie sein.

Besonders beliebte Farbgestaltungen sind auch beim Rahmenzaun das klassische Weiß sowie verschiedene Holzdekors. Es spricht jedoch auch nichts gegen eine Ausgestaltung in Trendfarben wie Anthrazit und Grau.

Querlattenzaun: Ein moderner Vorgartenzaun

Soll der Vorgartenzaun modern wirken, so ist der Querlattenzaun eine besonders interessante Variante. Hier werden breitere Zaunbretter (Paneele) waagerecht verbaut. Der Abstand zwischen den Brettern ist variabel. Im Trend liegt derzeit ein Aufbau, bei dem sehr schmale Sichtspalten gewählt werden. Hierdurch bietet diese Zaunart einerseits einen gewissen Sichtschutz, andererseits wirkt der Vorgartenzaun dennoch nicht wie eine komplette „Abschottung“. Besonders modern kommt der Querlattenzaun in der Trendfarbe Anthrazit daher.

Koppelzaun: Rustikale Wild-West-Optik im Vorgarten

Eine außergewöhnliche Form des Vorgartenzauns ist der Koppelzaun. Es handelt sich hierbei um eine einfache, robuste Konstruktion, bei der zwei oder drei breite Querprofile an Zaunpfosten befestigt werden. Gängig sind auch die Bezeichnungen Westernzaun und Bonanza-Zaun.

Mit einem Koppelzaun vermitteln Sie dem Betrachter eine ländliche, durchaus rustikale Atmosphäre. Besonders gut wird dieser Stil durch eine natürliche Holzoptik oder auch durch die Farbe Weiß unterstrichen.

Bedenken Sie beim Koppelzaun, dass er in erster Linie der optischen Abgrenzung des Vorgartens dient. Durch die großen Abstände zwischen den Querprofilen können beispielsweise kleine fremde Tiere auf das Grundstück gelangen. Im Umkehrschluss eignet sich diese Zaunart daher kaum für die Besitzer freilaufender Haustiere wie Hunde.

Vorgarten-Zaun: Höhe richtig wählen

Bei der Auswahl der Vorgartenzaun-Höhe müssen Sie mehrere Aspekte beachten. Zunächst sollten Sie klären, welches Ziel Sie mit Ihrem Vorgartenzaun verfolgen. Möchten Sie lediglich eine optische Abgrenzung realisieren, so reicht möglicherweise eine geringe Höhe (z. B. 40 cm) aus. Geht es jedoch darum, das unbefugte Betreten Ihres Grundstücks zu verhindern, sollte die Vorgartenzaun-Höhe mindestens 80 cm - besser 100 oder 120 cm - betragen. Gleiches gilt, wenn Sie Haustiere und Kinder am Überwinden des Zauns hinder wollen. Möchten Sie gar einen gewissen Sichtschutz erzielen, sind noch höhere Elemente erforderlich. Im Übrigen sei erwähnt, dass ein Vorgartenzaun auch auf einer kleinen Mauer montiert werden kann. Hier muss die Zaunhöhe dann natürlich an die Höhe der Mauer angepasst werden.

Beachten Sie außerdem, dass es in Ihrer Gemeinde spezifische Verordnungen für die Zaunhöhe geben kann. Einen guten Anhaltspunkt bieten bereits bestehende Zäune in Ihrer Nachbarschaft. Fragen Sie im Zweifelsfall jedoch am besten bei Ihrer Gemeindeverwaltung nach, was bei der Errichtung des Vorgartenzauns zu beachten ist.

Vorgartenzaun: Farbe richtig wählen

Wenn Sie eine Abgrenzung im Vorgarten durch einen Zaun realisieren, spielt auch die Farbgestaltung eine wichtige Rolle. Grundsätzlich gilt hier: Der Vorgartenzaun sollte sowohl farblich als auch im Stil zu Ihrem Wohngebäude und Ihrer Vorgartengestaltung passen. Folgende Beispiele und Tipps können Ihnen die Farbauswahl zusätzlich erleichtern:

 

  • Mit Trendfarben wie Grau, Anthrazit und dunklem Holz (z. B. Nussbaum) wirkt der Vorgartenzaun modern.
  • Ein ländliches Erscheinungsbild realisieren Sie mit Holzfarbtönen und Weiß.
  • Ein Vorgartenzaun in Weiß ist klassisch und modern zugleich.
  • Das Gesamtbild wirkt besonders gut, wenn die Zaunfarbe die Farben des Hauses oder seiner Fenster und Türen widerspiegelt. So passt ein Zaun in Holzoptik gut zu Holzfenstern. Ein weißer Zaun harmoniert hingegen gut mit weißen Kunststofffenstern und Fassaden. Zu grauen Fassadenfarben passt wiederum ein Vorgartenzaun in Anthrazit oder in verschiedenen Grau-Abstufungen.
  • Weiß und Grau lassen sich grundsätzlich gut kombinieren - ebenso wie Anthrazit und Holzfarbtöne.
  • Sie möchten farblich etwas Abwechslung ins Spiel bringen und Ihren Vorgartenzaun zum Blickfang machen? Dann kombinieren Sie mehrere Farben. Eine Möglichkeit ist es beispielsweise, die Pfosten in einer anderen Farbe zu wählen, als die Zaunlatten.

 

Warum ein PVC-Vorgartenzaun aus unserem Online-Shop?

Bislang haben wir uns in diesem Ratgeber rein mit der Gestaltung von Vorgartenzäunen beschäftigt. Dies ist jedoch nicht das einzige Kriterium, das Sie bei Ihrer Kaufentscheidung berücksichtigen sollten. Eine entscheidende Rolle spielt auch das Material.

Traditionell besteht ein Vorgartenzaun aus Holz. Dies ist jedoch ein Werkstoff, der einige Schwächen hat. So erfordert Holz eine regelmäßige Behandlung (Streichen, Lasieren, Ölen). Selbst, wenn dies diszipliniert und regelmäßig erfolgt, kann das Verwittern und Verrotten nicht gestoppt werden. Setzt das Holz Moos an oder brechen gar einzelne Elemente heraus, kehrt sich die einst positive Wirkung des Vorgartenzauns ins Gegenteil um: Er beeinflusst dann das Erscheinungsbild Ihres Anwesens äußerst negativ.

WPC ist im Übrigen keine wesentliche bessere Lösung. Dies liegt schlicht daran, dass auch hier ein gewisser Holzanteil vorhanden ist. Dieser ist gegenüber Wind, Wetter und Sonnenstrahlen ebenso empfindlich, wie reines Holz.

Glücklicherweise existiert eine hervorragende Alternative: ein Vorgartenzaun aus PVC-U. Alle Zaunsysteme, die Sie in unserem Shop finden, stellen wir aus diesem qualitativ hochwertigen Hartkunststoff her, welcher auch im Fensterbau verwendet wird. Unsere Produktion befindet sich im Übrigen in Deutschland (Sachsen). Kunden beliefern wir direkt ab Werk und mit 10 Jahren Garantie!

Welche Vorteile hat ein Vorgartenzaun aus Kunststoff?

Die PVC-Vorgartenzäune aus unserem Sortiment besitzen zahlreiche positive Eigenschaften. Sie sind äußerst stabil und halten selbst höchsten Windbelastungen Stand. Hierfür sorgen auch die robusten, stahlverstärkten Pfosten. Der zweite unschlagbare Vorteil liegt darin, dass Kunststoffzäune keine Wartung benötigen. Der Zeitaufwand und die Kosten für regelmäßiges Streichen entfallen vollständig. Etwaige Verschmutzungen entfernen Sie einfach mit haushaltsüblichen Mitteln (feucht abwischen oder mit einem Wasserstrahl beseitigen). Danach wirkt Ihr Vorgartenzaun sofort wie neu. Dies gilt im Übrigen für unzählige Jahre, wenn nicht gar Jahrzehnte. Denn anders als Holz und WPC kann ein PVC-Vorgartenzaun nicht verwittern und verrotten. Auch die Farbe bleibt extrem lange stabil.

Und was die Gestaltungsvielfalt betrifft, müssen Sie ebenfalls keinerlei Abstriche machen. Wir liefern alle in diesem Ratgeber genannten Arten von Vorgartenzäunen in variablen Höhen (Standard: 65/85/100/120 cm). Zudem sind Längen im Bereich von 100 bis 250 cm verfügbar. Für spezielle Anforderungen ist auch eine zentimetergenaue Anfertigung auf Kundenmaß möglich. Das benötigte Montagematerial erhalten Sie natürlich ebenfalls in unserem Shop.

Außerdem erhalten Sie unserer Vorgartenzäune in vielen verschiedenen Farben und Dekoren. Hierbei unterscheiden wir zwischen Unifarben (Weiß, Silbergrau, Anthrazit, Grün) und Holzdekoren (Golden Oak, Fichte, Kiefer, Nussbaum). Die Holzdekore besitzen eine leichte Maserung und Struktur, wodurch sie kaum von Echtholz zu unterscheiden sind. Auch eine Kombination der verschiedenen Optiken ist möglich. Abgerundet wird unser Sortiment durch die passenden Gartentürchen, Pforten und Tore.

Jetzt Vorgartenzaun konfigurieren und bestellen

Sie haben sich dazu entschieden, einen Kunststoff-Vorgartenzaun zu errichten? Dann nehmen Sie jetzt Maß auf Ihrem Grundstück und konfigurieren Sie das Zaunsystem nach Ihren individuellen Wünschen! Nachbarn, Gäste und Spaziergänger werden von Ihrem neuen, hochwertigen und perfekt passenden Vorgartenzaun beeindruckt sein.

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten? Benötigen Sie Hilfe bei der Bestellung oder bei der späteren Montage? Dann unterstützt Sie unser freundliches Team gerne. Sprechen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns!